IT

Der Freiwillige Zivildienst

Jugendliche zwischen 18 und 28 Jahren erhalten Einblick in einen der größten Freiwilligenvereine Südtirols. Das Engagement des Weißen Kreuzes im Gesundheitsbereich ermöglicht es den Freiwilligen Zivildienern, Erfahrungen zu sammeln, die ihnen im Leben nützlich sind.
Der Zivildienst kann in Südtirol im Rahmen des Landeszivildienstes oder des universellen Zivildienstes geleistet werden.
Der Landeszivildienst
Der Landeszivildienst beginnt jedes Jahr im Oktober, wobei die Voranmeldungen jederzeit über den Bewerbungsbogen auf der Homepage getätigt werden können. Im August beginnen dann die Auswahlgespräche mit den Teilnehmern. Die Landeszivildiener dürfen 35 Wochenstunden leisten und erhalten dafür eine Spesenrückvergütung von 450,00 Euro. Die Länge des Dienstes beträgt 8 Monate, wobei dieser bei Interesse auf 12 Monate verlängert werden kann.

Zivildienst beim Weißen Kreuz

Der freiwillige Zivildienst beim Landesrettungsverein Weißen Kreuz bieten jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren die Chance, sich freiwillig zu engagieren und Erfahrungen fürs Leben zu sammeln.

Voraussetzungen
  • Alter: 18 – 28 Jahre
  • Ständiger Wohnsitz in Südtirol (für den Landeszivildienst)
  • Italienische Staatsbürgerschaft oder die eines anderen EU-Mitgliedsstaates
  • Reguläre Aufenthaltsgenehmigung in Italien (für den universellen Zivildienst)
  • Kenntnis der italienischen und deutschen Sprache
  • Ärztliches Zeugnis zur Eignung für die Tätigkeit im Krankentransport und Rettungsdienst
  • Bereitschaft zur Arbeit im sozialen Bereich
  • Bereitschaft zur Turnusarbeit
  • Keine Vorstrafen
Einsatzbereiche
Freiwillige Zivildiener arbeiten im Krankentransport des Weißen Kreuzes und unterstützen die Sanitäter bei der Betreuung der transportierten Patienten und geben diesen Hilfestellung.
Ausbildung
Während des Freiwilligen Zivildienstes erlangen die Zivildiener eine umfassende Ausbildung für den Krankentransport und den Rettungsdienst. Arbeitgeber schätzen die praktischen Erfahrungen und die Ausbildung, welche die Zivildiener erwerben.
Für jeden Ausbildungslehrgang stellt das Weiße Kreuz ein Zertifikat aus. Sein Vorweis ist besonders vorteilhaft für Bewerbungen für den Krankentransport, den Rettungsdienst sowie den Sanitätsbetrieb.
Vorteile
  • Kostenlose Leistungen der Gesundheitsdienste, wenn sie mit der Ausübung des freiwilligen Zivildienstes zusammenhängt.
  • Kostenlose Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol.
  • Ermäßigter Eintritt in die Landesmuseen und zu verschiedenen Kulturveranstaltungen.
Arbeitszeiten & Entlohnung
  • Die Zivildiener können ihre Tätigkeit in einer der 32 Sektionen des Landesrettungsvereins Weißes Kreuz, also nahe an ihrem Wohnsitz, verrichten.
  • Der Verein stellt Verpflegung und, bei Bedarf, auch eine Unterkunft zur Verfügung.
  • Freiwillige Zivildiener/innen sind für die Dauer des Zivildienstes unfall- und haftpflichtversichert.
  • Dienstmonate: 8/12 (Landeszivildienst) und 12 Monate (universeller Zivildienst)
  • Wochenarbeitsstunden: 25 (universeller Zivildienst) oder 35 (Landeszivildienst)
  • Arbeitstage pro Woche: 5
  • Nettoentlohnung im Monat: 444,30 Euro (universeller Zivildienst) oder 450,00 Euro (Landeszivildienst)
Bewerbung
Der Beginn des Landeszivildienstes ist für Oktober 2024 geplant.
Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2024 eingereicht werden.

Personal · Personale
Via Lorenz-Böhler-Straße 3; 39100 Bozen · Bolzano
Tel.: 0471 444 382 / Fax 0471 444 373
Bürozeiten: Mo bis Fr 08.30 - 12.30, 14.00 - 17.00 Uhr
zivildienst@wk-cb.bz.it * serviziocivile@wk-cb.bz.it
www.weisseskreuz.bz.it * www.crocebianca.bz.it
Familienname *
Vorname *
Geburtsdatum *
Adresse *
PLZ *
Wohnort *
Telefon *
E-Mail Adresse *
Muttersprache *
Beruf *
Ich interessiere mich für ...
Angeworben durch *
Beschr. Anwerbung
Bitte füllen sie alle Felder korrekt aus
Es trat ein Fehler auf beim Senden
Vielen Dank für ihre Anfrage, wir melden uns sobald als möglich bei Ihnen.
Pflichtfeld*