IT

Der Krankentransport

Krankentransporte sind geplante, also nicht dringende Transporte von Patienten, die aufgrund ihrer Krankheit kein anderes Transportmittel verwenden können. Fahrten für unsere Mitglieder fallen ebenso in diesen Bereich.

Neben dem Rettungsdienst gehört der Krankentransport zu den wichtigsten Tätigkeiten bzw. zu den Kerntätigkeiten des Weißen Kreuzes. Tagtäglich begleiten unsere Helfer Patienten zur Dialyse, zu Visiten usw. in die Krankenhäuser im Land. Dies erfolgt in erster Linie im Auftrag des Südtiroler Sanitätsbetriebs.
Wir als Verein führen aber auch Transporte für Selbstzahler durch, transportieren Blut, Medikamente usw. und sind für Versicherungsgesellschaften im In- und Ausland tätig. Neben der Freundlichkeit und guten Ausbildung unserer Mitarbeiter verfügen wir als Landesrettungsverein über einen modernen Fuhrpark mit zeitgemäßer Ausstattung. Seit 2020 verfügt jedes unserer für den Krankentransport vorbehaltene Einsatzfahrzeug über ein Tablet sowie ein Pocsag-Personenrufempfänger. Zudem wurde eine neue Software in Betrieb genommen und auch ein Navigationssystem entwickelt, welches den Krankenwagen direkt zum Patienten lotst.
Koordiniert werden alle Krankentransporte von unserer vereinsinternen Einsatzzentrale, auch jene, die das Rote Kreuz durchführt. Damit bündeln wir als Verein Synergien und können die Patienten in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz noch besser bedienen. Solche Transporte können auch über die Grenze Südtirols hinausführen.
Um selbst Krankentransporte durchführen zu können, müssen die Besatzungsmitglieder für die Krankentransporte die Mindestausbildungsstufe A vorweisen.

Wie kann ich einen Krankentransport vormerken?
Alle Krankentransporte müssen über die Einsatzzentrale des Weißen Kreuzes vorgemerkt werden. Die Mitgliedertransporte werden täglich zwischen 6 und 19 Uhr durchgeführt und müssen innerhalb 17 Uhr des vorhergehenden Werktags vorgemerkt werden.
Tel.: 0471 444 444
Fax: 0471 444 370
einsatzzentrale@wk-cb.bz.it

Zum Krankentransport gehören auch die Laborprobentransporte und die Zubringerdienste, der weltweite Rückholdienst und die Dienste für Private und Versicherungen.

Der Krankentransport und ich

Hinter jedem unserer freiwilligen Mitarbeiter steht eine ganz besondere und persönliche Geschichte: Martin ist Freiwilliger der Sektion Brixen und erzählt uns seine.

Interessierst auch du dich für den Krankentransport? Hier kommst du zu den weiteren Details.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.