DE | IT

Die Sektion Sulden wurde im November 1974 gegründet und besteht derzeit aus 46 freiwilligen Mitarbeitern, 4 Angestellten und 14 Jugendlichen der Jugendgruppe. Unter den freiwilligen Mitarbeitern befinden sich auch Mitglieder der Notfalldarstellung. Der Fuhrpark der Sektion setzt sich aus einem NKTW und zwei KTW zusammen.

Das Einsatzgebiet der Sektion besteht aus:
  • Außersulden
  • Stilfserjoch
  • Sulden
  • Trafoi
  • Stilfs
  • Gomagoi

Kontaktdaten

Die Geschichte der Sektion

Die Sektion Sulden des Landesrettungsvereins Weißes Kreuz wurde im November 1974 auf Initiative von Ernst Reinstadler (Vertreter der Gemeindeverwaltung von Stilfs), Hubert Paulmichl (damaliger Kurverwaltungspräsident), Hilbert Reinstadler und Eberhard Gerstl (Ausschussmitglied des Weißen Kreuzes Schlanders) gegründet. Bereits bei der Gründung zählte die Sektion 35 freiwillige Helfer. Suldens erster Sektionsleiter war Hilbert Reinstadler, welcher nach etwa sechs Jahren von Hubert Paulmichl abgelöst wurde, der bis 2002 der Sektion vorstand.
Da es aus finanzieller Sicht nicht möglich war, von Beginn an eine eigene Ambulanz zu finanzieren, wurde der Sektion Sulden leihweise ein Fahrzeug von der Sektion Bozen zur Verfügung gestellt. Erst mit den erzielten Einnahmen und aufgrund diverser Förderer konnte sich die Sektion Sulden nach einiger Zeit eine eigene Ambulanz leisten. So wurde auch das „Trinkgeld“, welches die Freiwilligen für ihren Dienst erhielten, zum Ankauf von Winterreifen verwendet... weiterlesen

Bildergalerie

Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.