DE | IT

Die Sektion Ritten wurde am 14. Mai 1989 gegründet und besteht derzeit aus 94 freiwilligen Mitarbeitern, 5 Angestellten, 29 Jugendlichen, einem Zivildiener sowie einem Sozialdiener. Unter den freiwilligen Mitarbeitern befinden sich auch eine Gruppe von Notfallseelsorgern, die Schülerlotsen und die Mitglieder der Notfalldarstellung. Der Fuhrpark der Sektion setzt sich aus einem RTW und zwei KTW zusammen.

Das Einsatzgebiet der Sektion besteht aus:
  • Gissmann
  • Rittner Horn
  • Himmelfahrt
  • Klobenstein
  • Lengmoos
  • Lengstein
  • Maria Saal
  • Mittelberg
  • Oberbozen
  • Oberinn
  • Siffian
  • Unterinn
  • Wangen
  • Wolfsgruben

Kontaktdaten

Die Geschichte der Sektion

Die Idee zur Gründung hatten Stefan Fink und Dr. Hannes Kneringer bereits Jahre vor 1989. Durch die Eröffnung des Herzzentrums „Wieserhof“ in Lengstein im Frühjahr 1989 wurde der Bedarf einer Rettungsstelle am Ritten immer größer. Auch seitens der Bevölkerung am Ritten wurde der Wunsch des Öfteren geäußert, da der Tourismus und die Wirtschaft ständig wuchsen und somit auch die Einwohnerzahl anstieg.
Bei einem treffen am 14. März 1989 in Bozen „überrumpelte“ der damalige Direktor des Weißen Kreuzes den freiwilligen Helfer Stefan Fink und den Rittner Gemeindearzt Dr. Hannes Kneringer und beauftragte sie noch am selben Tag mit der Eröffnung der Rittner Rettungsstelle mit den Worten: „Sie werden das schon machen, eine Ambulanz mit der Aufschrift ‚Sektion Ritten‘ steht bereits im Hof, die können Sie gleich mitnehmen.“
Die Gründungsversammlung des Weißen Kreuzes Ritten fand am 19. März um 14 Uhr im Ambulatorium von Dr. Hannes Kneringer statt. „Die anwesenden 16 freiwilligen Helfer waren voller Begeisterung und Tatendrang“... weiterlesen

Bildergalerie

Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.