DE | IT

Die Sektion Cortina D´Ampezzo besteht derzeit aus 81 freiwilligen Mitarbeitern, 9 Angestellten, 31 Jugendlichen der Jugendgruppe, einem Zivildiener und einem Ehrenmitglied. Unter den freiwilligen Mitarbeitern befinden sich auch Mitglieder der Notfalldarstellung“. Der Fuhrpark der Sektion setzt sich aus einem NAW, einem RTW, 2 KTW und einem MFF zusammen.

Kontaktdaten

Die Geschichte der Sektion

Die Geschichte der WK-Sektion Cortina d‘Ampezzo begann an einem Wintertag der Skisaison 1974/75. Damals verunglückte ein deutscher Tourist auf den Pisten des Falzarego- Gebietes und in Cortina gab es nur einen Krankenwagen.
Dieser befand sich im Besitz der Gemeinde, und man konnte mit diesem Fahrzeug allein nicht allen Rettungsrufen nachkommen, die immer häufiger aus jenem Ort kamen, der seit langem als Perle der Dolomiten gilt.
Es war ein Skifahrer aus München, der den bereits genannten Unfall hatte. Leider – oder auch zum Glück – standen keine Krankenwagen zur Verfügung, da der einzig verfügbare bereits anderweitig im Einsatz war. Auch in den Nachbartälern war die Situation nicht besser, sodass der bemitleidenswerte Unglücksrabe mehrere Stunden warten musste, um mit einem geeigneten Fahrzeug transportiert werden zu können. Erst später wurde bemerkt, dass der Patient der stellvertretende Vorsitzende des Bayerischen Roten Kreuzes war... weiterlesen

Bildergalerie

Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.