IT
„Gesund fürs Leben“
07.07.2022
 Eine Initiative der Genossenschaft „Wohnen im Alter“ mit Unterstützung des KVW und des Weißen Kreuzes - Für ein vielversprechendes Pilotprojekt werden noch Freiwillige und Senioren gesucht.

Fit und munter den Lebensabend genießen – wer will das nicht? Deshalb hat die Genossenschaft „Wohnen im Alter“ das Projekt „Gesund fürs Leben“ ins Leben gerufen, das auf eine Studie der medizinischen Universität Wien aufbaut. Diese besagt klar, dass geschulte, ehrenamtlich tätige Gesundheitspartner in der Lage sind, den Gesundheitszustand und die Lebensqualität von gebrechlichen oder körperlich geschwächten Menschen durch ihren Einsatz signifikant zu verbessern. Und auch sich selbst tun sie damit nur Gutes. Ein Gesundheitspartner kommt in den ersten drei Monaten zwei Mal pro Woche zu hilfsbedürftigen Menschen, um mit ihnen zu trainieren bzw. um mit ihnen einfachen Sport zu treiben. Danach wird über ein halbes Jahr lang einmal in der Woche trainiert.

Wer im Raum Bozen/Überetsch mindestens 60 Jahren alt ist und in einer eigenen Wohnung lebt, kann diesen Dienst in Anspruch nehmen und sich unter der Rufnummer 0471/053 835 zu Bürozeiten melden. Und wer Gesundheitspartner werden möchte, muss 50 Jahre oder älter sein, vier dreistündige Abendschulungen besuchen und Einfühlungsvermögen sowie Geduld mit Senioren mitbringen. Die Gesundheitspartner werden versichert, erhalten einen Fahrkostenersatz und eine kostenlose Weiterbildung. Interessierte können sich unter Tel. 0471/444 399 auch direkt bei der Abteilung Soziale Dienste des Weißen Kreuzes melden.

Weitere Infos auf www.wohnen-im-alter.it.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.