DE | IT
Weiß-Kreuz-Jugend übt mit Flüchtlingen am Brenner
Es ist schon das dritte Mal, dass die Weiß-Kreuz-Jugend (WKJ) im Landesrettungsverein Weißes Kreuz zusammen mit „Samaritan International“, seiner Partnerorganisation, die Sensibilisierungsaktion „Helden ohne Superkräfte“ organisiert.
Heuer fand sie am Samstagvormittag, 24. September beim Infopoint im Outlet Center Brenner am Brennerpass statt. Die rund 30 Jugendlichen der WKJ aus Sterzing und Brixen führten zusammen mit Flüchtlingen des Caritas-Flüchtlingsheims Lea im Rahmen eines Flashmobs die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch. Sechs Bewohner des Hauses Lea waren anwesend. Nach dem Flashmob half die Weiß-Kreuz-Jugend interessierten Passanten die Herz-Lungen-Wiederbelebung unter professioneller Anleitung durchzuführen und zu üben.
Mit dieser Aktion möchte die WKJ zum einen auf die Wichtigkeit der Herz-Lungen-Wiederbelebung aufmerksam machen, zum anderen darauf, dass Erste Hilfe keine Nationalität kennt und zudem jeder ausführen kann.
Der Bürgermeister von Pfitsch, Dr. Stefan Gufler, und der Vize-Bürgermeister von Brenner, Franz Plattner, waren auch anwesend und übten die die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Vize-Landesjugendleiterin Steffi Hofer begrüßte die Outlet-Besucher und die Anwesenden.
Der Flashmob war ein voller Erfolg. Diese Aktion der Organisation „Samaritan International“ findet in den nächsten Wochen in weiteren acht europäischen Ländern statt. (pp)
 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.