DE | IT
Weißes Kreuz besichtigt BBT
Am Freitag, 13. Juni, trafen sich rund vierzig Mitarbeiter des Bezirks Eisacktal - Pustertal des Weißen Kreuzes, Präsident Georg Rammlmair, Direktor Ivo Bonamico sowie Mitarbeiter der Landesnotrufzentrale zu einer Baustellenbesichtigung des Brennerbasistunnels.
Vor einigen Monaten hatte es ein Sicherheitstreffen aller an der Rettung auf der Baustelle beteiligten Organisationen und der Behörden gegeben, bei welchem der Wunsch nach einem Lokalaugenschein der lokalen Organisationen geäußert wurde. Daraufhin organisierten Bezirksleiter Peter Micheler und der Direktor der Beobachtungsstelle des BBT, Dr. Martin Ausserdorfer, der fürs Sicherheitskonzept zuständig ist, dieses Treffen.
Um 14 Uhr wurde der Bau des BBT am Infopoint in Franzensfeste ausführlich vorgestellt. Themen waren dabei der aktuelle Stand der Baustelle, die nächsten Ziele sowie die Vorteile des BBT. Die Teilnehmer waren fasziniert vom Ausmaß dieses Riesenprojektes. Ausserdorfer ging auch auf die festgelegten Rettungsabläufe ein, die in einem Notfall von äußerster Wichtigkeit sind. “Man wird sicherheitstechnisch alles Mögliche versuchen, um Arbeitsunfälle zu vermeiden“, so Ausserdorfer.
Nach der Präsentation ging es zur Baustelle nach Mauls. Dort fuhr man rund 2,5 Kilometer in den Berg, um die Baufortschritte zu beobachten. Alle waren begeistert, wie weit fortgeschritten die Bauarbeiten sind und wie viele Tunnels bereits fertig sind. Die Teilnehmer begaben sich zu Fuß an jenen Punkt, an welchem die tektonischen Erdplatten Afrikas und Europas aufeinandertreffen. Nach Abschluss dieser ausführlichen Besichtigung waren alle froh ans Tageslicht zurückzukehren und überzeugt, dass gute Maßnahmen zur Sicherheit in den Tunnels vorhanden sind.
 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.