DE | IT
Landesleitung der WKJ neu gewählt
Anlässlich der Vollversammlung der Weiß-Kreuz-Jugend (WKJ) wurde auch der Landesjugendausschuss neu gewählt. Viele neue Gesichter werden in Zukunft die Geschicke der WKJ bestimmen.
Über 100 Jugendbetreuer aus dem ganzen Land haben sich am Freitag, den 10. Oktober, im Gebäude der Landesleitung des Weißen Kreuzes in Bozen eingefunden, um der Vollversammlung beizuwohnen.
Nach dem Rückblick auf die vergangene zweieinhalbjährige Amtsperiode des scheidenden Landesjugendausschusses bedankte sich Vorstandsmitglied Alexander Schmid bei allen Mitgliedern für ihre wertvolle Arbeit.  Bei den anschließenden Wahlen wurde Kurt Nagler wieder als Landesjugendleiter in seinem Amt bestätigt. An seine Seite, als Landesjugendleiter-Stellvertreterin, wurde Stefanie Hofer aus Sterzing gewählt.
Die Ergebnisse der Wahlen in den drei Bezirken ergaben große Änderungen. Im Bezirk Burggrafenamt-Vinschgau wurden Thomas Lesina Debiasi als Bezirksleiter und Janina Torggler als seine Stellvertreterin gewählt. Bezirksleiterin im Bezirk Eisacktal-Pustertal wurde Karin Pescoll mit Philipp Pitscheider als ihr Stellvertreter. Die Geschicke im Bezirk Bozen und Unmgebung werden Insam Marco und Maria Kerschbaumer leiten.
Weiß-Kreuz-Präsident Dr. Georg Rammlmair gratulierte die Neugewählten. Er betonte, dass der Landesjugendausschuss und die WK-Jugend weiterhin auf die volle Unterstützung des Vorstandes zählen können. Der Direktor des Amts für Jugendarbeit, Klaus Nothdurfter, betonte die Wichtigkeit der Jugendarbeit und unterstrich den hohen Stellenwert, den die WK-Jugend in der Gesellschaft genießt. Michi Peer, Geschäftsführer des Südtiroler Jugendrings, lobte die gute Zusammenarbeit mit der WK-Jugend und wünschte den neu Gewählten viel Freunde und Erfolg in ihrer neuen Funktion. Der Jugendreferent der Feuerwehr-Jugend Peter Volgger zeigte die Gemeinsamkeiten zwischen WK-Jugend und Feuerwehr-Jugend auf und wünscht sich für die Zukunft die gemeinsamen Synergien noch besser nutzen zu können.
Nach den sehr wertschätzenden Grußworten der Ehrengäste wurde das vom Zivilschutz im Weißen Kreuz zubereitete Abendessen serviert. Der sehr erfolgreiche Abend klang gemütlich aus.
 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.