DE | IT
ANPAS-Kurs für die Weiterbildung im Zivilschutz
Am Freitag 12. September trafen sich 145 in Pontassieve (FI). Die vielen Freiwilligen des Zivilschutzes der Anpas aus allen Regionen Italiens begannen mit dem Weiterbildungskurs, um neue Ausbilder für diesen Bereich zu schaffen.

64 Kurstunden, an vier Wochenenden, nach denen die Teilnehmer/-innen in der Lage sein werden, selbst diese Kurse für ihren Fachbereich abhalten zu können. Ein „Wasserfall“-Ausbildungssystem, das bereits von den „pubbliche assistenze“ erprobt und verbessert werden konnte und das es ermöglicht, immer mehr Freiwillige auszubilden, weil die Kurse lokal angeboten werden können.
Ein so ehrgeiziges und wichtiges Projekt unterstützt freilich auch voll das Weiße Kreuz, unter anderem durch die Teilnahme an den Kursen von vier Freiwilligen aus Neumarkt und Bozen des Zivilschutzes des WK. Mit dem OK des Sektionsleiters dieser Abteilung Hugo Terzer und des Dienstleiters Markus Leimegger haben eben Gabriella Proscia, Marco Zanotti, Vittorio Marcolla und Ferruccio Ruzzon gerade am ersten Teil teilgenommen.
Einen besonderen Glückwunsch den vier Teilnehmer/-innen der ANPAS-Kurse und ein allgemeiner Dank der Sektion Zivilschutz des WK für die von ihr geleistete Arbeit.
 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.