DE | IT
WKJ begleitet Kinderdorf-Kinder zum Nikolaus
Weiß-Kreuz-Jugend lädt Kinder des Südtiroler Kinderdorfs zu einem unvergesslichen Adventwochenende, zum 16. Nikolauszug im Burgenland, ein.
Zum 16. Mal veranstaltete die Partnerorganisation des Weißen Kreuzes, der ASBÖ (Arbeiter-Samariter-Bund Österreich), einen Nikolauszug. Zum dritten Mal war die Weiß-Kreuz-Jugend dabei: Sie hat eine Gruppe von zehn Kindern aus dem Südtiroler Kinderdorf zu einem unvergesslichen Adventwochenende nach Pamhagen ins Nordburgenland eingeladen. Der Nikolauszug soll vor allem jenen Kindern eine Freude bereiten, die einen schweren Rucksack zu tragen haben, weshalb bei ihnen Urlaube und Geschenke nicht an der Tagesordnung stehen.
Am Samstag, dem 28. Oktober, ging die Reise los. Zehn Kinder des Südtiroler Kinderdorfs, drei Erzieherinnen sowie zwei Vertreter der WKJ starteten ins Burgenland. Nach einer langen Busfahrt wurden die Kinder im Veranstaltungsort Villa Vita Pannonia in Pamhagen herzlich begrüßt. Anschließend wurde ihnen ein toller Kreativnachmittag geboten. Es gab eine Weihnachtsbackstube, eine Hüpfburg, eine Bastelecke, eine Sing-Star-Bühne und die Tamburica-Gruppe Hatsko Kolo sorgte für ausgelassene Stimmung. Nach der langen Reise und dem vollen Nachmittag fielen die Kinder glücklich und müde ins Bett.
Am nächsten Morgen besuchten die Kinder den Steppentierpark in Pamhagen, wobei sie 50 verschiedene Tierarten hautnah erleben konnten. Es folgte das Highlight der Veranstaltung, worauf die Kinder mit Spannung gewartet hatten. Der Besuch des Nikolaus. Dieser kam mit seinen Helfern vorbei und überreichte jedem Kind ein Nikolaus-Sackerl mit Obst und Süßigkeiten.
An diesem 16. Nikolauszug voller Zauber und Abenteuer nahmen rund 700 Kinder aus sieben Nationen teil.
Das Wochenende war ein ganz besonderes Wochenende für die Kinder aus dem Südtiroler Kinderdorf. Die Augen der Kinder funkelten und die Freude der Kinder war nicht zu übersehen. Das Adventswochenende war ein voller Erfolg: „den Kindern wird das Wochenende in schöner Erinnerung bleiben und das Ziel der WKJ wurde erreicht!“, so Vize-Landesjugendleiterin Stephanie Hofer.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.