DE | IT
Fünftägige Pistenretterausbildung abgeschlossen
Die Ausbildungsabteilung des Weißen Kreuzes hat die diesjährige Pistenretterausbildung auf von drei auf fünf Tage erhöht. Die Ausbilder der Pistenretter sind, abgesehen von den WK-internen Kursleitern, auch Externe, so Ausbilder der Skilehrer (Skifahrkenntnisse) und des Motorschlittenherstellers, die die Pistenrettung gebraucht. Für diese Wintersaison rüsten sich also zwölf neue, gerade ausgebildete Pistenretter.
Die Pistenrettung des Weißen Kreuzes ist auf den Skipisten aller großen Südtiroler Ski- und Rodelgebiete im Einsatz, nämlich auf dem Kronplatz, der Schwemmalm, dem Rosskopf, Obereggen und Carezza, Speikboden und Klausberg. Außer den Erste-Hilfe-Kenntnissen müssen die Pistenretter ausgezeichnete Ski- und Akia-Fahrkenntnisse und die gute Handhabung des Motorschlittens vorweisen.
Eine zweite Ausbildung mit Schwerpunkt Skifahrtest wird im Frühjahr 2016 für jene gestartet, die diesmal nicht zum Zuge kamen.
 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.