DE | IT
Fachmesse CIVIL PROTECT 2016
Fachmesse für Zivil-, Feuerschutz und Notfall
Bozen, 26. – 28. Februar 2016
 Von Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Februar 2016 wird sich Civil Protect wieder als professionelle Informations- und Präsentationsplattform für alle im Bereich der Vorbeugung, Bekämpfung und Aufarbeitung von Krisenfällen aller Art Beschäftigten in Bozen zurückmelden.
 Die zwei Fachvorträge beim Kongress zum Thema Resilienz und Vorbereitung der Bevölkerung auf Notsituationen finden am Samstag  statt, der erste am Vormittag von Präsidentin Barbara Siri geht es um die Defibrillatoren in öffentlichen Plätzen, ein Zukunftsprojekt des Weißen Kreuzes, der zweite Vortrag von Direktor Ivo Bonamico am Nachmittag handelt von den Ergebnissen der beiden EU-Projekte des Weißen Kreuzes, SAMETS (Social Affairs Management in the Emergency Temporary Shelter) und ADAPT (Awareness of Disaster Prevention for vulnerable groups).
VR (virtual reality) wird auch das Ausbildungswesen nachhaltig verändern. Der Landesrettungsverein zeigt erstmals anhand einer Spezialbrille und einer eigens entwickelten Software, wie man lebensnah in eine Notfallszene eintauchen kann, um daraus zu lernen. Zudem werden am Stand insgesamt 5 kostenlose Kurse für den Gebrauch eines Defibrillators mit Zertifikat für je 16 Personen angeboten.
 Am Sonntag um 11 Uhr findet als eines der Highlights der Fachmesse eine Schauübung in Form eines Verkehrsunfalls zwischen 2 PKW`s mit eingeklemmten Personen und einem Entstehungsbrand statt. Organisiert wird diese vom Landesfeuerwehrverband Südtirol unter Beteiligung der Freiwilligen Feuerwehren Bozen, Gries, Oberau-Haslach und des Rettungsdienstes Weißes Kreuz.
Die Weltmarktführer im Brandschutzbereich sind vom 26. bis 28. Februar 2016 in der Messe Bozen: über 120 Aussteller sowie sämtliche lokalen und die wichtigsten nationalen Hilfsorganisationen und Einsatzkräfte präsentieren sich und ihr Können auf 15.000 Quadratmetern und im Freigelände. Dort Letztere werden einen neuen Container für den Zivilschutz, der eine Feldwäscherei und zwei Toiletten für Küchenpersonal enthält und zusammen mit Miele Italia und Pichler Fahrzeugbau projektiert wurde, auf der Messe der Öffentlichkeit vorstellen.
Hauptattraktion am Messestand des Amtes für Geologie und Baustoffprüfung ist ein Modell mit welchem Steinschlagsimulationen live und vor Ort durchgeführt werden.
Für die wichtigsten Hersteller von Gerätschaften und Maschinen, für alle Institutionen, Verbände und Vereine auf lokaler und nationaler Ebene und freilich für alle hauptberuflichen und freiwilligen Helfer ist die Civil Protect zu einem unverzichtbaren Treffpunkt geworden.
Wie verwundbar unsere moderne Gesellschaft für technische Ausfälle oder unbeherrschbare Naturkräfte ist, zeigte im März der zweitägige Fachkongress „Black Out“ mit dem Bestsellerautor Marc Elsberg als Stargast auf. Mit der Fachmesse Civil Protect folgt im Februar 2016 die technische Produktschau und die fachliche Weiterbildung zum Thema „Resilienz“.
Das Thema „Resilienz“ gewinnt im Bevölkerungsschutz immer mehr an Bedeutung. Gemeint ist in diesem Zusammenhang die Widerstandsfähigkeit einer Gesellschaft gegenüber Katastrophenrisiken. Die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung sollte im Katastrophenfall so hoch sein, dass sie nicht als schwächstes Kettenglied zum eigentlichen Risiko wird, denn: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.
In der Vergangenheit wurde in Südtirol sehr viel in den vorbeugenden Krisen- und Katastrophenschutz investiert. Die Zivilschutzorganisationen im Land verfügen über ein hohes Fachwissen in diesem Bereich und sind für Extremereignisse wie Überschwemmungen, ungewöhnliche Hitzewellen, vollständige Stromausfälle, Erdbeben oder Pandemien sehr gut gerüstet.

Civil Protect in den Social Media:
https://www.facebook.com/civilprotect
https://www.youtube.com/civilprotecttv
https://plus.google.com/100600238358031568557
https://www.linkedin.com/company/fiera-bolzano-spa
https://twitter.com/civilprotect
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.