DE | IT
Hochwasserkatastrophenübung von 8 Samariter-Verbänden
Vom  21 bis zum 24. April findet die mehrtägige Hochwasserkatastrophenübung von acht internationalen Samariter-Verbänden mit etwa hundert Teilnehmenden in Hornstein im Burgenland im Rahmen des Projekts Flood statt. Das Weiße Kreuz ist dabei.
Zum Glück nur Annahme für eine Großübung der Organisationen, die den "Samaritan International (SAM.I.)" angehören. Die durchgespielten Szenarien einer Hochwasserkatastrophe sind etwa Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser und Nahrungsmitteln, Unterstützung bei steigendem Grundwasser, medizinische Betreuung von Verletzten und Sicherstellung des hohen Energiebedarfs.
Mit dabei ist auch die Sektion Zivilschutz des WK, die für die Verpflegung aller Teilnehmer vor Ort zuständig ist und gleichzeitig die neue Einheit Feldwäscherei betreiben wird.
Viel Erfolg!!
hashtag #floodproject
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.