IT
Gesucht: Freiwillige plus Lebenserfahrung
20.12.2021
Der erste Gedanke, der vielen Menschen in den Sinn kommt, wenn sie an das Weiße Kreuz denken, steht in Verbindung mit Blaulicht und Rettungsdienst. Es ist aber meistens auch dieser Gedanke, der viele Interessierte einbremst, sich freiwillig zu melden. Dabei bietet die Dienstpalette des Vereins mittlerweile für alle Ansprüche das Richtige. Und das für jung und alt.

Bei einer anstehenden Kampagne soll nun der Fokus genau auf jene Tätigkeitsbereiche gerichtet werden, die in der Regel nichts mit Blaulicht oder dringenden Einsätzen am Hut haben – bei denen man aber dennoch seinen Beitrag für die Gesellschaft leisten kann. Denn viele Menschen zögern zeitlebens, ob sie den Schritt in den Freiwilligendienst wagen sollen oder nicht. Allen voran bei älteren Generationen ist Aufklärungsarbeit wichtig. Hier sind die direkte Ansprache und konkrete Information maßgeblich.

Es geht um eine Zielgruppe, die Lust und Zeit auf etwas Neues hat oder einfach nur einen Ausgleich in der Freizeit sucht. Diese Männer und Frauen stehen mitten im Leben und zeichnen sich durch Geduld, Flexibilität und Einfühlungsvermögen aus. Genau diese Attribute sind beste Voraussetzungen für die Freiwilligenarbeit und ergänzen sich ausgezeichnet mit den Stärken der jungen Mitarbeiter in den Sektionen.

Dieses Helfen kann beispielsweise in der Durchführung von Krankentransporten erfolgen. Dies ist ein besonders spannender Bereich für eine ältere Generation an Freiwilligen. Krankentransporte sind geplante Fahrten mit Patienten, die Aufgrund ihrer Erkrankung oder Verletzung kein alternatives Transportmittel nutzen können. Die Aufgabe besteht in der Begleitung und Betreuung dieser Menschen auf dem Weg zu Krankenhäusern oder anderen sanitären Strukturen.

Ansprechend sind auch die Langstreckentransporte, bei welchen einiges mehr an Kilometern zurückgelegt werden. Dabei werden meistens verletzte oder erkrankte Urlaubsgäste nach Hause oder in eine Heimatklinik transportiert. Dieser Dienst eignet sich hervorragend für Personen, die gerne im Fahrzeug ganz Europa erkundigen und dabei auch gut und gerne sehr lange Strecken zurücklegen.

Die Ängste vieler Personen, dass ein Dienst beim Weißen Kreuz immer mit Blaulichteinsätzen und Nachdiensten verbunden ist, stimmt also nicht. Die Kommunikationskampagne soll einmal mehr die Vielfalt des Weißen Kreuzes zeigen – und gleichzeitig die Aufmerksamkeit und das Interesse von Mitmenschen mit Lebenserfahrung für unsere „ruhigeren“ Tätigkeiten wecken.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.