IT
Weißes Kreuz auf Civil Protect: Autoüberschlags- und Aufprallsimulator als besonderes Besuchererlebnis
15.09.2021
Als wichtiger Partner der Messe Civil Protect 2021 ist das Weiße Kreuz an diesem Wochenende in der Messe Bozen mit seinem Stand präsent und bietet den Besuchern zahlreiche Möglichkeiten, sich aktiv einzubringen. Ein Highlight wird zweifelsohne der Autoüberschlags- und Aufprallsimulator sein: Crash Test Experience ist ein innovatives System zur Verkehrserziehung. Dieser Simulator demonstriert auf konkrete und überzeugende Art und Weise, wie wichtig es ist, auch bei niedrigen Geschwindigkeiten Sicherheitsgurte und Kinderrückhaltesysteme zu benutzen. Der Überschlagssimulator besteht aus einem Smart-Modell, das an einer motorisierten Metallstruktur befestigt ist. Messebesucher, die bei dem Test mitmachen wollen, steigen zu zweit in das Auto ein, schnallen sich an und nach einer kurzen Erklärung wird das Auto vom Bediener so lange gerollt, bis die Insassen auf dem Kopf stehen. Dank des Sicherheitsgurtes kommt es trotz der misslichen Lage zu keinen körperlichen Schäden. Eine Videokamera im Cockpit zeichnet alle Phasen des Tests auf. Der Aufprallsimulator besteht aus einem Wagen mit einem Autositz, auf dem ein Messebesucher Platz nimmt, der dann aber keine Möglichkeit hat, einen Sicherheitsgurt anzulegen. Nach einer kurzen Einführung drückt der Bediener den Aktivierungsknopf. Der Wagen fährt auf Schienen und prallt nach einer Strecke von etwa fünf Metern mit einer Geschwindigkeit von etwa 10 km/h gegen einen massiven Stahlbügel. Wenn der Wagen plötzlich zum Stehen kommt, erhält der „Insasse“ aufgrund der kinetischen Energie einen Vorwärtsschub. Die Aufprallstelle wird durch eine Schaumstoffmatratze geschützt, die den Probanden vor Verletzungen bewahrt. Am Stand kann sich der Besucher auch an allen drei Tagen über die zahlreichen Möglichkeiten informieren, sich als Freiwilliger bei den „Weißen“ einzubringen. Und an einer virtuellen Übungspuppe können Interessierte aller Altersgruppen Erste-Hilfe-Maßnahmen üben. Nicht fehlen darf die Weiß-Kreuz-Jugend, die am Samstag und Sonntag ihr Können bei Schauübungen präsentiert. Und die Freiwilligen der Notfalldarstellung werden am Stand Kinder schminken. Am Nachbarsstand der Südtiroler Flugrettung können sich Kinder in einer Hüpfburg in Form eines Rettungshubschraubers vergnügen. Weiters sind verschiedene Fahrzeuge zu sehen, wie das Intensivtransportfahrzeug und der Wünschewagen. Auch seinen Sanitätscontainer für Bereitschafts- bzw. Sanitätsdienste wird das Weiße Kreuz im neuen Kleid präsentieren.

Die Messe ist am Freitag und Samstag, am 17. und 18. September, jeweils von 9.30 bis 18.30 Uhr zugänglich, und am Sonntag von 9.30 bis 16.30 Uhr. Free online-Ticket! Ohne Grünen Pass und Registrierung auf www.fierabolzano.it kann die Messe nicht besucht werden.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.