DE | IT

Krankentransport

Krankentransport

Krankentransporte sind geplante, also nicht dringende Transporte von Patienten, die aufgrund ihrer Krankheit kein anderes Transportmittel verwenden können. Fahrten für unsere Mitglieder fallen ebenso in diesen Bereich. 

Neben dem Rettungsdienst gehört der Krankentransport zu den wichtigsten Tätigkeiten bzw. zu den Kerntätigkeiten des Weißen Kreuzes. Tagtäglich begleiten unsere Helfer Patienten zur Dialyse, zu Visiten usw. in die Krankenhäuser im Land. Dies erfolgt in erster Linie im Auftrag der Südtiroler Sanitätsbetriebs. Wir als Verein führen aber auch Transporte für Selbstzahler durch, transportieren Blut, Medikamente usw. und sind für Versicherungsgesellschaften im In- und Ausland tätig. Neben der Freundlichkeit und guten Ausbildung unserer Mitarbeiter verfügen wir als Landesrettungsverein über einen modernen Fuhrpark mit zeitgemäßer Ausstattung. Koordiniert werden die Krankentransporte von unserer vereinsinternen Einsatzzentrale, die auch das Rote Kreuz koordiniert. Damit bündeln wir als Verein Synergien und können die Patienten in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz noch besser bedienen. Solche Transporte können auch über die Grenze Südtirols hinausführen. Eine Besatzung für die Krankentransporte muss die  Mindestausbildungsstufe A vorweisen.

Der Krankentransport und ich

Hinter jedem unserer freiwilligen Mitarbeiter steht eine ganz besondere und persönliche Geschichte: Martin ist Freiwilliger der Sektion Brixen und erzählt uns seine.

Allgemeine Informationen

Was sind meine Aufgaben?
  • Transport und Begleitung von Patienten
Wie werde ich auf den Dienst vorbereitet?
  • Ausbildungsstufe A – Theorie und Praxiseinheiten zu insg. 150 Stunden
  • 90 Stunden Dienst auf einem Einsatzfahrzeug als Praktikant, zehn Stunden mit Praxisanleiter
  • Durchführung von fünf dokumentierten Transporten
Was brauche ich?
  • Ärztliches Zeugnis über Eignung
  • Qualifikation für den Einsatz im Krankentransport
Wie viel Zeit muss ich investieren?
  • jährlich mind. 200 Dienststunden
  • jährlich mind. acht Stunden Pflichtfortbildung
  • jährlich Rezertifizierung Anwendung AED-Gerät
Wo kann ich mitmachen?
Wir zählen auf Sie und Ihren Einsatz!
Zum Kontaktformular
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.