X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Zivi beim Weißen Kreuz - Lebenserfahrung pur!

In den vergangenen Jahren haben sich über 400 junge Menschen für den Zivildienst beim Weißen Kreuz entschieden und damit bewiesen, dass sie bereit sind, sich für die Gesellschaft einzubringen und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Der Landesrettungsverein beschäftigt seit 2005 freiwillige Zivildiener und hat mit ihnen durchwegs sehr gute Erfahrungen gemacht: Jugendliche sind engagiert und motiviert. Sie stellen sich gerne in den Dienst des Nächsten und packen an, wo Hilfe nötig ist.

So auch Fabian Ursch aus Neumarkt der seit September 2016 Zivildiener beim Weißen Kreuz in der Sektion Unterland ist. In Berührung gekommen ist er mit dem Landesrettungsverein allerdings bereits einige Monate früher: im Rahmen eines Schulpraktikums durfte er zwei Wochen in den Verein hineinschnuppern und war sofort begeistert. Der freiwillige Zivildienst war anschließend die geeignete Möglichkeit, um sich ein ganzes Jahr lang im Rettungsdienst zu betätigen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. In einem kurzen Interview berichtet uns der junge Sanitäter über seinen Alltag als Zivi und warum er auch nach diesem Jahr dem Verein treu bleiben wird.


Was hat dich dazu bewogen, beim Freiwilligen Zivildienst mitzumachen? Was waren die auslösenden Momente? Wie hast du davon erfahren?
Ich kenne einen Angestellten des Weißen Kreuzes gut. Er hat mich animiert, mal beim Weißen Kreuz reinzusehen, das könne mir gefallen. Die Arbeit hat mir gleich super zugesagt und es war für mich eine beschlossene Sache.

Was hat dir bisher am besten gefallen?
Einmal die Freude, die die Leute mit ihrer Arbeit haben, dann die Patienten, die sich darüber freuen, wenn junge Leute ihnen als Freiwillige helfen.  Es gefällt mir, etwas fürs Leben zu lernen, etwas Allgemeines, das ich immer anwenden kann, wenn es angebracht und nötig ist.

Was hältst du von deiner Erste-Hilfe-Ausbildung?
Ich hatte die Möglichkeit den Grundkurs (A-Stufe) bereits als Freiwilliger zu absolvieren und konnte deshalb in meinem Dienstjahr als Zivi sofort mit dem B-Kurs fortfahren. Das sind immerhin mehrere Wochen Ausbildung, die von Praktika auf Kranken- und Rettungswagen begleitet werden. Man lernt dabei unendlich viel - Wichtiges für den Dienst und Wichtiges für das Leben. 

Hast du neue Freunde gewonnen und Bekanntschaften geschlossen?
Ja, eine Menge. Besonders gefällt mir der Zusammenhalt. Jeder hilft, wenn man mal nicht weiterweiß oder – zum Beispiel nach einem schweren Einsatz – stark betroffen ist. Es ist wie in einer großen Familie. Der Umgang ist sehr nett und auch die erfahrenen Hauptamtlichen stehen einem immer zur Seite. Man hilft sich gegenseitig. Wenn du dir nach einem Einsatz Gedanken machst und sprechen möchtest, setzt sich jemand mit dir zusammen und bespricht das Geschehen. 
 
Was waren deine bisherigen einschneidenden Erlebnisse und Erfahrungen beim Dienst?
Ach, das ist schwierig. Jeden Tag gibt es etwas anderes, Herausforderndes, Interessantes, Schönes. Es gibt viele Erlebnisse. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man jemanden ins Krankenhaus bringt und es geht ihm sehr schlecht und am nächsten Tag kann man ihn heimfahren und es geht ihm wieder gut.

Was wirst du jedenfalls mitnehmen, was war wichtig für deine Zukunft?
Ich werde viel mitnehmen. Es ist einfach schön, da arbeiten zu können, den guten Umgang untereinander zu erfahren und die Erste-Hilfe-Maßnahmen gut zu lernen. Es sollten sich einfach viel mehr Leute dazu melden.
 
Warum denkst du, geschieht das nicht?
Es ist nicht jedermanns Sache. Das kann auch nicht jeder. Vielleicht haben manche Angst, dass sie etwas sehen oder machen müssen, was sie nicht mögen. Mir jedenfalls gefällt diese Arbeit. Ich möchte auch weiterhin im sozialen Bereich arbeiten und werde mich dafür bewerben.

___________________________________

Würde auch dich dieser Dienst beim Weißen Kreuz interessieren? Dann verlier keine Zeit und zeig, was in dir steckt! Der Zivildienst beim Weißen Kreuz bietet dir die Möglichkeit, dich ein Jahr lang einer spannenden und sinnvollen Aufgabe zu widmen. Dabei kannst du dich persönlich weiterentwickeln, Freundschaften knüpfen und Spaß in einem Team von Gleichgesinnten haben. Wir als Weißes Kreuz sind eine große Familie, in der du herzlich willkommen bist.

Du willst zeigen, was in dir steckt, bist zwischen 18 und 28 Jahren alt, motiviert und bereit, Menschen zu helfen und sie zu begleiten sowie in einer großen Gemeinschaft mitzuarbeiten? Dann verliere keine Zeit und melde dich bei uns: Tel. 0471444 382 oder Grüne Nummer 800110911.

Weitere Informationen zum freiwilligen Zivildienst beim Weißen Kreuz gibt es hier!

 
Weiterempfehlen
Ihre Email
Empfängeremail
X
NEWS
11.04.2017
Wo investiert das Weiße Kreuz Ihre 5-Promille-Beiträge?
Es sind viele Bereiche, in welche das Weißen Kreuz diese Einkünfte sinnvoll investiert, zum Wohle der ...