DE | IT
Bruneck siegt bei Erste-Hilfe-Wettbewerb in Algund
Alle zwei Jahre messen die mehr als 1000 Jugendlichen, die in den Weiß-Kreuz-Jugend-Gruppen aktiv sind, ihr Erste-Hilfe-Wissen und ihre Geschicklichkeit anhand eines ausgeklügelten Leistungswettbewerbs.
Heuer freute sich die Gruppe der WK-Jugend von Meran, den Erste-Hilfe-Wettbewerb am Samstag, 10. Juni in Algund austragen zu dürfen.
Am Bewerb nahmen 23 Dreier- beziehungsweise Fünfer-Teams teil. Er war in einen schriftlichen und einen praktischen Bereich aufgeteilt: neben dem Beantworten eines Fragenkatalogs standen die praktischen Erste-Hilfe-Kompetenzen im Mittelpunkt. Anhand von fünf Notfallszenarien und einem lustigen Geschicklichkeitsspiel maßen sich die Jugendlichen auf einem Parcours durch das Dorf und am Algunder Waalweg.
Die Gruppe Bruneck siegte in beiden Alterskategorien. Sie wurde damit zum internationalen SAMI-Contest 2018 nominiert, der als Gemeinschaftsprojekt in Norddeutschland und Dänemark stattfindet. Dies ist ein Wettbewerb der Jugendgruppen aller europäischen Samaritan-International-Vereinigungen, dem auch der Landesrettungsverein angehört
Die Nächstklassierten in der Kategorie A (12 bis 15 Jahre) waren Ritten, Naturns, Bozen Innichen, in der B (16 bis 21 Jahre) Ritten, Schlanders und Naturns. Auch zwei befreundete Gruppen des ASB Deutschland und Österreich standen am Start.
Anwesend waren auch Ulrich Gamper, Bürgermeister von Algund, Alexander Schmid, Landesjugendvertreter im Vorstand, Kurt Nagler, Landesjugendleiter des Weißen Kreuzes.

 
X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.