DE | IT
WKJ Ritten nahm am Erste-Hilfe-Wettbewerb der ANPAS in Rom teil
Die Rittner WKJ-Gruppe sicherte sich beim Südtirol-weiten Erste-Hilfe-Wettbewerb am 10. Juni in Algund den 2. Platz in der Kategorie A und einen 3. Rang in der Kategorie B und durfte somit, nach Beschluss des Landesjugendausschusses der WKJ, beim Erste-Hilfe-Vorentscheid der ANPAS in Castelnuovo di Porto in der Metropolitanstadt Rom vom 15.-17. September dabei sein.
Die WKJ ist Teil der Jugendorganisationen einer der größten Rettungsorganisationen Italiens, der ANPAS. Die Rittner Jugendlichen starteten zwar an diesem Vorentscheid „außer Konkurrenz“, trotzdem wollten sie die Gelegenheit nutzen, sich mit den italienischen Jugendmannschaften zu messen und an diesem schönen Ereignis in Rom teilzunehmen.
Die WKJ errang in der Gesamtwertung in der Kategorie A der 11-14-Jährigen den 2. Platz und in der Kategorie B der 15-26-Jährigen den 3. Platz. Eine sehr gute Platzierung. Sieger des Wettbewerbs war diesmal die Region Ligurien, die sich das begehrte Ticket für den internationalen Erste-Hilfe-Bewerb, für den SAMI-Contest im Sommer 2018 in Norddeutschland und Dänemark, sicherte.
Die 9 Rittner WK-Jugendlichen maßen sich mit den italienischen Jugendmannschaften in einem schriftlichen Wissenstest und in praktischen EH-Übungen, sowie in Geschicklichkeitsspielen. Der schriftliche Test war in vier Kategorien unterteilt: in einem EH-Wissenstest, Fragen zu Allgemeinwissen, Englischkenntnissen und geografischem Wissen bezüglich der beiden Austragungsländer des SAMI-Contests. Die praktischen Übungen umfassten rettungsmedizinisches Können. Ihr Gelerntes konnte an Stationen unter Beweis gestellt werden. Die WK-Jugendlichen zeigten hohes EH-Niveau bei den gestellten Aufgaben (Wiederbelebung, Schlangenbiss, epileptischer Anfall, Schusswunden, Schienungen und Schädelhirntrauma). Die „Verletzten“ mussten so effizient wie möglich versorgt werden, was die zwei Gruppen sehr gut meisterten. Etwas Abwechslung und Spaß brachten die verschiedenen lustigen Geschicklichkeitsspiele, die Teil des Wettbewerbs waren. Nach dem feierlichen Abschluss und der Siegerehrung kehrte die Gruppe mit ihren Betreuern überglücklich, voller Stolz über den erzielten Erfolg und mit positiven Eindrücken und neuen Erfahrungen zurück.
X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.