DE | IT

Haus- und Mobilnotruf

Der Landesrettungsverein bietet seit langem in ganz Südtirol einen bereits erfolgreich erprobten Service an, der es ermöglicht, Hilfe per Knopfdruck herbeizuholen. Der Haus- und Mobilnotruf des Weißen Kreuzes ist eine wichtige vorbeugende und lebensrettende Einrichtung.

Daheim oder auch unterwegs, können sich Haus- und Mobilnotrufklienten im Ernstfall über spezielle Geräte mit der Einsatzzentrale des Weißen Kreuzes in Verbindung setzen, welche dann weitere Schritte in die Wege leitet. Dieser 24-Stunden-Dienst ist beispielsweise für Kinder alleinlebender Eltern interessiert, die Vater und Mutter in guten Händen wissen wollen.
 
Was sind meine Aufgaben?


- Installation des Gerätes beim Betreuten
- Regelmäßige Kontrollen des Gerätes (z. B. Batteriewechsel)
- Unterstützung des Betreuten bei technischen Fragen
 
Wie werde ich auf den Dienst vorbereitet?

- Einschulung durch den verantwortlichen Techniker des Hausnotrufbüros in Bozen
- Jährliches Treffen aller Hausnotruf-Mitarbeiter der Sektionen mit Erfahrungsaustausch
 
Was brauche ich?

- Ärztliches Zeugnis über Eignung
- Interesse an der Technik
 
Wie viel Zeit muss ich investieren?

- Einen halben Tag für die Einschulung
- Hängt ab von der Anzahl der Geräte im Einzugsgebiet, im Prinzip eine Stunde pro Gerät im Jahr
 
X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.