X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Einsatznachsorge

Nicht nur Angehörige und Freunde eines schwer verletzten, kranken oder verstorbenen Menschen brauchen oft psychische Betreuung, sondern auch Einsatzkräfte, die belastende Einsätze hinter sich haben und sie nur schwer verkraften können. Deshalb gibt es im Weißen Kreuz die Einsatznachsorge, die sich primär mit der Nachbearbeitung von belastenden Einsätzen befasst.
Die so genannten Peers, wie die Mitarbeiter der Einsatznachsorge genannt werden, sorgen für die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Kollegen. Sie bieten Gespräche an oder begleiten Einsatzkräfte auf Wunsch zu Nachbesprechungen mit den Notfallpsychologen.
Weiterempfehlen
Ihre Email
Empfängeremail
X
NEWS
27.03.2017
5 Promille für das Weiße Kreuz - Steuernummer 80006120218
Ende September letzten Jahres kam es zu einer außergewöhnlichen Lebensrettung auf der Straße nach...