DE | IT

Mobilnotruf

Die meisten Menschen wünschen sich, bei einer plötzlichen Gefährdung oder in Notfällen auf Knopfdruck gut geortet zu werden und daher leicht auffindbar zu sein. Das ist nun auch in Außenbereichen, im Garten, auf der Obstwiese, beim Wandern und bei gesundheitlichen oder körperlichen Einschränkungen möglich.

Es handelt sich um die neue Weiß-Kreuz-Dienstleistung, die den erfolgreichen Hausnotruf des Weißen Kreuzes ergänzt. Mit dem Mobil-Notruf sind nun die Alarmauslösung über das GSM-Handynetz und die Ortung der Notfallopfer über Satellit möglich. Während der Hausnotruf ausschließlich die Wohnung des Kunden abdeckt, erreichen die Signale des Mobil-Notrufs die Einsatzzentrale des Weißen Kreuzes von überall her.
Der Mobil-Notruf ist daher besonders interessant für alle jene, die gerne unterwegs sind und sich auch außerhalb ihrer eigenen vier Wände sicher fühlen wollen, so zum Beispiel für folgende Personengruppen: Wanderer, Landwirte, Förster, Jäger, Sportler, Handwerker in gefährlichen Situationen, Touristen, Personen, die sich ihres Standortes nicht bewusst sind.

Wie funktioniert der Mobil-Notruf?
Sobald man Hilfe braucht, drückt man die rote Taste auf dem kleinen Mobil-Notruf-Gerät und man wird automatisch mit der Einsatzzentrale des Weißen Kreuzes verbunden, die rund um die Uhr besetzt ist. Ein Mitarbeiter der Zentrale fragt nach, was man benötigt, und leitet dann die angemessene Hilfsaktion ein. Bei jedem Notfall kann auf Anfrage ein Angehöriger verständigt werden.
Im Gegensatz zum Hausnotruf-Dienst erfolgt im Fall, dass man nicht antworten kann, die Ortung per Satellit, das heißt punktgenau. Dadurch ist es möglich, dass es keine Verzögerung der Hilfeleistung gibt, weil eine Suchaktion nicht mehr nötig sein wird.
Um ein Mobil-Notruf-Gerät zu bestellen, genügt es, sich telefonisch im Hausnotruf-Büro in Bozen zu melden. Wer den Mobil-Notruf im Haus verwenden will, kann einen Halssender benutzen.

Die einmalige Anmeldegebühr für Übergabe und Beratung kostet 25 Euro, die Monatsgebühr wurde mit 34 Euro (41 Euro mit Funksender) festgelegt.

Diese Gebühr beinhaltet:
- sofortige Hilfeleistung mit professionellem Personal bei Alarmierung
- Bereitschaft rund um die Uhr
- Gerätewartung und Instandhaltung
- Benachrichtigung der Angehörigen und Bezugspersonen im Notfall
- Schlüsseldienst (sichere Hinterlegung Ihres Wohnungsschlüssels, sodass die Rettungskräfte Sie im Notfall noch schneller im Haus erreichen können).

Der Mobil-Notruf des Weißen Kreuzes ist eine wichtige vorbeugende und lebensrettende Dienstleistung. Er hilft nicht nur jenen, die ihn brauchen, sondern beruhigt auch deren Angehörige, die ihre Lieben zu jeder Zeit in Sicherheit wissen möchten. Sorgen Sie vor, damit Ihre Lieben in einer Notsituation sicher Hilfe erhalten.

Abteilung MOBIL-NOTRUF
Lorenz-Böhler-Str. 3
39100 Bozen
Tel. 0471 444 327 (Bürozeiten)
Fax 0471 444 338
hausnotruf@wk-cb.bz.it
www.wk-cb.bz.it
X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.